ANPRECHPARTNER der AH-Abteilung sind:

Vorsitzender
Georg Spindler, Tel. 09502/1410 oder /9224-0, 
E-Mail: Georg.Spindler(at)dvag.de 

Spielleiterin und Termine
Claudia Alt, Tel. 09502/8076 oder 0171/1081540

E-mail: claudialt@t-online.de

SPIELBETRIEB

Spielplan 2016

Samstag 23.07. ab 14:00 Uhr Gemeindepokal beim SV Frensdorf

Samstag 10.09. 18:00 Uhr DJK/SC Vorra - ASV Trabelsdorf

Samstag 8.10. 17:00 Uhr DJK/SC Vorra - DJK Teuchatz (Weinfest)

Samstag 22.10. 16:00 Uhr DJK/SC Vorra - SV Frensdorf (Kerwa)

TRAINING

Achtung !!! 

 

Die AH trainiert  immer Mittwochs auf dem Sportgelände des SCV. Beginn ist jeweils um 19.00 Uhr.

Wer Lust zum kicken hat ist herzlich Willkommen!

Materialschlacht im Zillertal

Wie schon im Juni angekündigt haben wir uns, pünktlich zum Almabtrieb, noch einmal zur Grindlalm aufgemacht. Allerdings diesmal nur mit ein Rumpfmannschaft, sogar Stefan musste im letzten Moment noch krankheitsbedingt absagen. Auch wenn du nicht dabei sein Stefan konntest, vielen Dank für die tolle Organisation im Vorfeld, wirklich Spitze, wie immer!

Wie imemr ging es Freitag morgen los, bestens gelaunt chauffierte uns Heiner mit dem Kleinbus nach Rohrberg im schönen Zillertal. Die erste Rast gab es jedoch am Irschenberg, hier stärkten wir uns mit Bretzen und "Wörscht". Aber auch den ersten Aufreger gab es hier. Nach dem Tanken sollte es weiter gehen, doch oh je der Schlüssel steckt und alle Türen sind auf einmal verschlossen?! Was tun?? ... Zum Glück war gerade 3 Autos weiter ein gelber Engel am Werk, der uns zeigte wie man mit dem richtigen Equipment jedes Auto wieder auf bekommt :-)

Nach dieser Schreckminute erreichten wir die Grindlalm ohne weitere Zwischenfälle. Als die Zimmer bezogen, ein Bier auf den Schreck getrunken und die Wanderschuhe geschnürt waren, brachen wir auf zur ersten Tour. Das Kreuzjoch sollte es werden, allerdings war uns zwar das Wetter bestens gesinnt, der Wandergott jedoch nicht. Bereits auf halber Strecke zeigte die Wanderschuhe von Andi erste Verschleißerscheinungen, als denn kurz nach der Kreuzjochhütte die Sohle ganz ab war, beschlossen wir den Rückzug anzutreten. Jedoch nicht ohne den auf dem Weg liegenden Hütten einen Besuch abzustatten und das grandiose Herbstwetter zugenießen. Wieder im Quartier angekommen ließen wir den Tag auf der Terrasse ausklingen.

Am nächsten Tag, mit Ersatzwanderschuhen ausgestattet, wählten wir die Karspitze als Ziel. Das Wetter zeigte sich wieder von seiner besten Seite, so dass wir nach einem ausgiebigen Frühstück loszogen. Bald zeigte sich, dass Andi im warsten Sinne des Wortes, das Pech an den Stiefel klebte. Denn nach einem Drittel der Strecke begannen auch die Ersatzschuhe sich aufzulösen und an der Kreuzwiesenalm waren auch sie dahin. Aber diesmal waren wir vorbereitet, die Turnschuhe raus aus dem Rucksack und dann ging es ohne Zwischenfälle weiter.

Nach diesen zwei doch etwas aufregenden Tagen, beschlossen wir den Abend ruhig auf der Grindlalm bei Brotzeit und Bier ausklingen zulassen.

Sonntag Morgen ausgiebig gefrühstückt und dann in Ruhe die Heimreise angetreten. Am Irschenberg haben wir uns dann eine kleine Wirtschaft, für eine leckeres Mittagessen gesucht und sind anschließen gut gelaunt wieder in Vorra angekommen. Nachtürlich steht eins fest, auch wenn noch so viele Schuhe kaputt gehen, wir werden wieder wandern gehen!

 

 

Sportlerkerwa in Teuchatz

Wie schon im letzten Jahr machte sich die AH auch in diesem Jahr wieder mit dem Bus auf zur Sportlerkerwa nach Teuchatz. Auch wenn das Spiel, nach einer 2:1 Halbzeitführung, am Ende noch mit 5:2 verloren wurde, war das gemütliche Miteinander im Anschluß um so schöner.

Hier noch mal ein herzlicher Dank an unsere Spielleiterin Claudia Alt, die wieder mal alles bestens gemanagt hatte. Und dann natürlich vielen Dank an die DJK Teuchatz, für die Einladung und die "Versorgung" nach dem Spiel.

Wir kommen wieder!!!

Wanderausflug auf die Grindlalm

Zum ersten mal seit Jahren machte sich die AH mal wieder auf zur Grindelalm.

Freitag Morgen ging es zeitig los, nach einer Rast mit Bretzen und Wurst erreichten wir gegen 10:30 Uhr Rohrberg bei Zell am Ziller. Direkt nach Bezug der Zimmer starteten wir direkt zur ersten Tour. Bei herrlichem Sonnenschein wurde die Karspitze erklommen. Auf dem Rückweg testeten wir schon mal die Einkehrmöglichkeiten.

Da Samstag das Wetter nicht allzu viel versprach, wurde bei leichtem Regen nur eine kleine Runde angegangen. Doch auch diese zeigte sich ab Mittags von ihrer schönsten Panoramaseite. Abends wurde bei einer deftigen Brotzeit mit Bier, EM geschaut und Schafkopf gespielt.

Sonntag morgen stand dann nur eine kurzer Ausflug auf dem Programm und Zimmer räumen. So traten wir am frühen Nachmittag bestens gelaunt die Heimreise an und Abends feierten wir in Günthers EM Studio den deutschen Sieg gegen die Ukraine. 

Direkt nach diesem tollen Wochenende laufen schon die Planungen für unsere nächste Wandertour. Bereits Ende September soll es zum Almabtrieb gehen.